"Wenn ich geheilt bin, bin ich nicht allein geheilt."

(Ein Kurs in Wundern)


Stehe auf, werde Licht!

Denn dein Licht ist gekommen und die Herrlichkeit des Herrn ist über dir aufgegangen. Jesaja 60, 1-2


Im Zufriedenheitskontakt mit deiner Seele benötigst du Stabilität in der Wirbelsäule. Das Gerüst stellt den physischen Rahmen dar. Dieser Rahmen verändert und krümmt sich, je mehr etwas von dir verlangt wird, das du nicht bereit bist, zu teilen oder zu geben.

Es heißt in symbolischer Anbindung an die geistige Welt: Je mehr dir auf dein Kreuz getragen wird, umso mehr hast du an deinem Kreuz zu tragen. Das heißt, die Aufgaben, die nicht für dich bestimmt sind, lasten energetisch doppelt so schwer auf dir, als die Aufgaben, die du aus freiem Willen in deinem inneren Selbst aufnimmst und die du in dir trägst.


Je mehr du etwas lebst und tust, was nicht deinem Seelenplan entspricht, desto unzufriedener wirst du und desto mehr entfernst du dich aus deiner innerenVerbindung der Stabilität zu dir selbst.


Wir reden von Energetischer Wirbelsäulenbegradigung, und damit ist nicht mehr, aber auch nicht weniger gemeint, als das Aufrechtsein zu seinem eigenen Dasein.

Das heißt, je mehr du in deine eigene innere Verantwortung gehst, desto gerader machst du dich für deinen eigenen Weg: desto gerader gehst du ihn und desto leichter wirst du  auf deinem Weg getragen.




Eine Wirbelsäulenbegradigung ist ein sehr heiliger Moment für deine Seele. Nach meiner Erfahrung ist sie der erste Schritt für einen allumfassenden Heilungsprozess, da die Wirbelsäule unsere seelischen Themen spiegelt.

Die Begradigung führt dazu, dass der Energiefluss sowohl körperlich wie auch energetisch wieder gewährleistet wird. Dieser Vorgang vollzieht sich, ohne dass der Körper berührt wird und geschieht völlig schmerzfrei – einzig und allein durch die Kraft des göttlichen Geistes.

Es stellt sich eine sofortige Aufrichtung der Wirbelsäule sowie ein Ausgleich der Beinlängendifferenz ein, und macht so auf faszinierende Weise Geistheilung sichtbar und beweisbar, die sich in wenigen Augenblicken und ohne Manipulation am Skelett des Menschen manifestiert. Es geschieht das „medica mente“ (Heilung durch den Geist).

 

Unser Skelett wird durch unzählige Muskeln in Position gehalten. Bei der energetischen Körperbegradigung entspannt sich diese Muskulatur, und jeder einzelne Wirbel, jedes Gelenk des gesamten Bewegungsapparates gelangt wieder in seine natürliche Position. Darüber hinaus erfahren viele Menschen eine individuelle Persönlichkeitsentwicklung, die uns hilft, den eigenen Lebensweg wieder leichter zu gehen.


Die Anwendungsbereiche und Einsatzmöglichkeiten der Wirbelsäulenbegradigung sind unglaublich vielfältig:



Beckenschiefstand u. Beinlängendifferenz

 Skoliose = Wirbelsäulenverkrümmung  und -verschiebung

Gelenkbeschwerden (Verschleißerscheinungen können nicht geheilt, aber gestoppt werden) 

Nackenverspannungen

Nackenschmerzen
Rückenschmerzen

Bandscheibenvorfall

Ischias, Hexenschuss

Knick-Senk-Spreiz-Fuß

HWS – BWS – LWS – Syndrom

Narben und Phantomschmerzen

Gleichgewichtsstörungen u. Schwindel

Chronische Kopfschmerzen

Ängste und Panikattacken

Depressionen

Migräne

Tinnitus

Hörsturz

Asthma

ADS, ADHS

Nervenleiden

Zähne knirschen

Hexenschuss, Ischias

Schlafstörungen und chronische Müdigkeit

Lernschwierigkeiten und Konzentrationsschwäche




Durch die Energie werden schmerzhafte und begrenzende Erfahrungen aus den Zellen gelöst:


Seelische Belastungen
Trennungsbewusstsein von der Schöpfung
Karmische Muster und Blockaden
Negative Verstrickungen
Negative schmerzhafte Erinnerungen
Schuldgefühle
Belastende Glaubenssätze
Zwangsgedanken
Ängste
Verzweiflung
Sehnsüchte
Hoffnungslosigkeit
Einsamkeit
Verwirrung
Schwüre, Flüche, Pakte, Gelübde, Eide...


Die göttliche Aufrichtung wirkt befreiend auf die Seele des Menschen und lässt ihn den nächsten Entwicklungsschritt leichter  gehen.

 

Durch die Begradigung lösen sich Energieblockaden auf emotionaler, geistiger und körperlicher Ebene. Darüber hinaus kommt es auch zur Entgiftung und Entstörung des Körpers.

Durch Medikamente, Gifte, Strahlen, Metalle und Fremdenergien entstehen Blockaden und Symptome, welche aufgelöst werden.

Im Allgemeinen wird ein allumfassender Bewusstwerdungsprozess ausgelöst, welcher zu mehr Lebenskraft und Lebensfreude führt.

Kann die Lebensenergie wieder frei fließen, ist eine individuelle  Heilung auf allen Ebenen des Seins möglich. 




Die geistige Aufrichtung geschieht,

da dies der Wille Gottes ist.

 

Ausgleich 120 € | Buchung über Shop




Informationen für meine Klienten nach der Wirbelsäulenbegradigung

Während der Begradigung kommt es nicht nur zu einer sofort sichtbaren Aufrichtung der Wirbelsäule und dem Ausgleich der Beinlängendifferenz, sondern darüber hinaus beobachtet man bei vielen Menschen einen großen Sprung in der Persönlichkeitsentwicklung.

Alles steht mit der Wirbelsäule in Verbindung. Kommt es in einem Abschnitt zu Verschiebungen, kann die Energie nicht mehr fließen und es kommt zu Störungen (Blockaden) der angeschlossenen Zentren (Organe). Durch die Begradigung lösen sich Energieblockaden auf emotionaler, geistiger und körperlicher Ebene, so dass auch schon lange bestehende Beschwerden ein Ende finden können.

Der Heiler hilft dem Menschen, sich selbst zu heilen. Dies geschieht durch die Kraft und die Gnade des universellen göttlichen Geistes. Die jedem Menschen innewohnenden natürlichen Selbstheilungskräfte werden so geweckt und aktiviert. Für die Begradigung gibt es keine Altersgrenze, weder nach unten noch nach oben. Ebenso gibt es auch keine Kontraindikationen. Es ist ein völlig schmerzfreies Geschehen, denn es wirkt ausschließlich das „Medica mente“, die Heilung durch den Geist.

Durch meine langjährige Arbeit und meine persönlichen Erfahrungen mit Energiearbeit kann ich heute mit Sicherheit sagen, dass die Kombination aus Schulmedizin und Geistigem Heilen für den Menschen in seiner Ganzheit ein wahrer Segen ist.

In Amerika gehört Therapeutic Touch, eine systematisch gelehrte Form des geistig-energetischen Heilens zum offiziellen Fach im Lehrplan an einem Großteil der Krakenpflegeschulen. Diese Entwicklung kann man sich zum Wohle aller Menschen auch bei uns nur wünschen.

Es ist nicht möglich auf der Verstandesebene alles zu erklären; manchmal sollte es einfach genügen, etwas auf der Herzensebene zu erfahren.


Nach der Begradigung ist es ratsam etwas zu ruhen.

In den nächsten Tagen keine schweren Gegenstände heben und einseitige Belastung sowie Überlastung vermeiden.

Eine Begradigung wirkt immer entschlackend und entgiftend, daher möglichst viel trinken – bevorzugt Wasser ohne Kohlensäure.

Veränderter bzw häufiger Harndrang, evtl. veränderter Stuhlgang können in den nächsten Tagen auftreten

Es kann zu leichten Muskelschmerzen kommen, ähnlich wie bei Muskelkater, die jedoch in der Regel nicht lange anhalten

Es kann zu einer Erstverschlimmerung von Krankheitsbildern kommen, die erfahrungsgemäß schnell wieder abklingen

Durch das Auflösen von Energieblockaden können verdrängte, längst vergessene Gedanken und Gefühle aus dem Unterbewusstsein wieder an die Oberfläche kommen. Nicht verdrängen, sondern in Ruhe anschauen und zulassen

An dem Tag der Begradigung möglichst auf Alkohol verzichten


 


 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram